Färbende Lebensmittel auf dem Prüfstand: Photostabilitätstests zur Sicherung des Qualitätsstandards

Photo-Stabilitätstests

Um die hohe Qualität und ganzjährige Verfügbarkeit seiner Produkte sicherzustellen, kontrolliert die GNT-Gruppe, der weltweit führende Anbieter im Bereich färbender Lebensmittel, die gesamte Wertschöpfungskette.

Aufgabenstellung 

. Photostabilitätstests mit oder ohne Feuchte an verschiedenen Lebensmittelund Getränkeapplikationen 
. Gleiche Lichtintensität für alle Proben
. Exakte Bestimmung der Lichtdosis
. Konstante Temperaturbedingungen am gesamten Prüfgut
. Reproduzierbare Ergebnisse

Die Produktion findet ausschließlich im deutsch-niederländischen Grenzgebiet statt, Anbau und Ernte werden von GNT-eigenen Agraringenieuren überwacht. Das Unternehmen berät seine Kunden in allen Fragen zu Stabilität, Farb-ton und Haltbarkeit der von ihnen gewählten Produkte, die komplett frei von künstlichen Zusätzen sind. Licht kann die Stabilität der Produkte beeinflussen. Daher werden in den unternehmenseigenen Applikationszentren an den verschiedenen Lebensmitteln und Getränkeapplikationen unter anderem umfangreiche Photo-Stabilitätstests durchgeführt. Diese erbringen den Nachweis, dass die Produkte im Rahmen ihrer Nutzungsdauer ihre Eigenschaften bewahren. Zudem dienen sie zum Vergleich der Stabilität der Produkte in verschiedenen Endanwendungen. Dabei werden die länderspezifischen klimatischen Verhältnisse berücksichtigt und die Tests, abhängig von der jeweiligen Applikation, teilweise auch unter kontrollierten Feuchtebedingungen durchgeführt.



Getränketechnologin prüft Farbton und Haltbarkeit

Anke Kiesslich, Getränketechnologin prüft Farbton und Haltbarkeit von Getränken

Konstante Licht- und Temperaturbedingungen

Zur effizienten Durchführung der Stabilitätstests sind möglichst konstante Licht-und Temperaturbedingungen von oberster Priorität. Aus diesem Grund haben sich die verant-wortlichen Forscher bei GNT für Konstantklimaschränke der Serie KBF LQC von BINDER entschieden. Diese haben ein einzigartiges Lichtkonzept. Die wichtigsten Merkmale sind die hohe Temperaturgenauigkeit sowie die homogene Lichtverteilung auf der gesamten Nutzfläche durch variabel positionierbare Lichtkassetten. Die patentierte Light Quantum Control (LQC) von BINDER ermöglicht eine exakte Licht-messung mittels unabhängiger Lichtdosissteuerung von UV-A und sichtbarem Licht durch die flexibel platzierbare 3D-Kugelsensorik. Ist die gewünschte Lichtintensität erreicht, schaltet sich das Gerät automatisch ab.
 
 

„Nur stabile Testbedingungen am Prüfgut garantieren reproduzierbare Ergebnisse. Das ist bei BINDER absolut gegeben.“

Anke Kiesslich, Getränketechnologin

 

BINDER INDIVIDUAL

Das Labor hat sich neben der Nutzung von Standardgeräten für die Verwendung von BINDER INDIVIDUAL Lösungen entschieden, welche ihren Bedürfnissen entsprechend, ergänzt wurden. „Im Vergleich zum Standardgerät haben wir zusätzliche Lichtkassetten und Kugelsensoren integriert. Die einzelnen Lichtkassetten können unabhängig voneinander geschaltet werden, da diese an separate Sensoren gekoppelt sind. Dadurch können wir ver-
schiedene Tests gleichzeitig durchführen, wir können Lichtkassetten ausschalten, wenn Sie nicht gebraucht werden und die Beleuchtung schaltet automatisch ab, wenn die Zieldosis erreicht wird“, so Anke Kiesslich.

 

3D-Kugelsensoren für Lichtmessungen

3D-Kugelsensoren sorgen für exakte Lichtmessungen
 

Reflektion der Lichtkassetten

Die Proben werden innerhalb der Nutzfläche so verteilt, dass auch Reflektion von der darunterliegenden Lichtkassette stattfinden kann. Reflektion leistet einen deutlichen Beitrag zur Gesamtintensität. „Ein weiterer Vorteil der LQC Reihe ist das Kumulieren der Dosis. Das ermöglicht uns die Lampenalterung bei unseren Tests einzubeziehen. Mit zunehmendem Alter nimmt die Beleuchtungsintensität ab, das Gerät kompensiert diesen Effekt. Mittels der Ist-Beleuchtung können wir die Test-Dauer abschätzen“, erklärt die Technologin weiter. Zudem verfügen die Konstantklima-schränke über ein schnelles und präzises Befeuchtungssystem sowie eine fein regulierbare Feuchteregelung. Durch die Vorwärmekammer der Geräte sind reproduzierbare Ergebnisse gewährleistet. „Nur stabile Testbedingungen am Prüfgut garantieren reproduzierbare Ergebnisse. Das ist bei BINDER absolut gegeben“, ergänzt Anke Kiesslich abschließend.

BINDER Lösung

. Konstantklima-Schränke KBF LQC sowie KBF LQC INDIVIDUAL
. Hohe Temperaturgenauigkeit auch bei voller Beladung durch innovative Vorwärmkammertechnologie
. Homogene Lichtverteilung auf der gesamten Nutzfläche durch variabel positionierbare Lichtkassetten
. Exakte Lichtmessung mittels unabhängiger Lichtdosissteuerung durch flexibel platzierbare 3D-Kugelsensorik
. Zusätzlich integrierte Lichtkassetten und Kugelsensoren durch INDIVIDUAL-Lösung
. Feuchteregelung mit kapazitivem Feuchtesensor und Dampfbefeuchtung

Konstantklimaschränke Serie KBF LQC

Vorteile

  • Homogene Lichtverteilung
  • Präzise Klimabedingungen
  • Schnelle präzise Befeuchtung
  • Einzigartiges Lichtkonzept

Anwendungsgebiet

  • Pharmazeutische Industrie
  • Lebensmittel / Getränke 

 

KBF-LQC_240_OF_E6
Produktanfrage Serie KBF LQC


Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren: