Qualitätssicherung in der Lebensmittelindustrie mittels sensorischer Prüfung

BIN-Vorlage-Blog_ARLA-1Die BINDER-Simulationsschränke werden besonders gerne in der Lebensmittelindustrie eingesetzt. Laut aktuellen Medieninformationen verdirbt sich jeder Verbraucher mindestens einmal im Jahr den Magen, und wird davon auch richtig krank. Daher ist es umso wichtiger, dass sensorische Prüfungen sowie Qualitätstests regelmäßig durchgeführt werden.

Der globale Molkereikonzern „Arla Foods“ setzt fast täglich BINDER-Schränke zur Prüfung von Lebensmitteln ein. Mit deren Einsatz werden sowohl Qualitätsmerkmale als auch die Haltbarkeit der Nahrungsmittel bestimmt. Ebenso werden Verpackungen neuer Produkte diversen Stresstests ausgesetzt.

Die Lebensmittel werden aber auch sensorischen Prüfungen unterzogen. Es erfolgt dabei eine Bewertung und Beschreibung der Produkteigenschaften durch die Wahrnehmung der menschlichen Sinnesorgane. Geschultes Personal beurteilt die Produkte nach Geruch und Geschmack.



Sensorik AssistentinSensorik Assistentin, Silvia Hager

Im nächsten Schritt erfolgt die Überprüfung von Lebensmitteln in Kühlinkubatoren, Wachstumsschränken oder auch in Wechselklima- sowie Konstantklimaschränken.

Auf Besuch in einem Molkereikonzern

Um diese Tests zu verfolgen, haben wir das Labor des europäischen Konzerns aufgesucht. Nachdem die sensorischen Tests an frischen Lebensmitteln abgeschlossen waren, wurden Stabilitätstests, sogenannte shelf-life-tests, von frischen Milch- und Molkereiprodukten in Angriff genommen. Das Know-how der Labormitarbeiter konnte gezielt in den Prüfungen eingesetzt werden. Klare Methoden und das Arbeiten nach Normen wie beispielsweise DIN EN 1230 brachte nach und nach eindeutige Prüfergebnisse.

Haltbarkeitstest von LebensmittelnHaltbarkeitstest von Lebensmitteln

Des Weiteren folgten beschleunigte Haltbarkeitstests, die zum einen mit einem Kühlinkubator und zum anderen mit einem Wachstumsschrank vollzogen wurden. Die Veränderungen an den Produkten während dieser Tests wurden von Menschen über deren Geruch- und Geschmackssinn bestimmt. Das Thema war dabei immer wieder die Qualitätssicherung.

Weiter ging es in den Wechselklimaschränken, um Ergebnisse zu erhalten, was das Verpackungsmaterial betrifft. Anhand von dynamischen Bedingungen wurde eine Analyse erstellt.

Qualitätssicherung in der Lebensmittelindustrie hat hohen Stellenwert

Das Labor des Arla-Konzerns hat aber noch mehr zu bieten: Selbst ein Konstantklimaschrank mit Licht, sprich ein KBF LQC, wurde im Prüfungsprozess eingesetzt. Auch dieses Produkt von BINDER sichert eine Reproduzierbarkeit, Zuverlässigkeit und Wiederholbarkeit bei der Durchführung von Lebensmitteltests. Spannend war auch, wie die Experten sich immer wieder die Frage nach Farbe, Geruch, Geschmack, Form und Reife der Produkte im Laufe des Testverlaufs stellten.

Der Konstantklimaschrank mit Lichtdosierung verfügt darüber hinaus über spezielle patentierte sphärische Lichtsensoren für eine reale Messung auf Probenebene. Auch hier ist wiederum das Ziel, standardisierte und reproduzierbare Bedingungen zu schaffen. „Die Simulationsschränke von BINDER bieten vielfältige Einsatzmöglichkeiten für unterschiedliche Kundenanforderungen. Dies ermöglicht uns, unsere Produkte auf dem gesamten Weg der Wertschöpfungskette auf Produktstabilität zu analysieren“, meint Laborantin Bettina Krämer von Arla.

Das spannende Feld der Sensorik

Nicht nur in der Industrie, auch an den Hochschulen ist die Sensorik eine feste Größe. Zum genaueren Verständnis: Die Sensorik ist für die angewandte Produktforschung und -entwicklung essentiell. Mit dieser Wissenschaft möchte man ganz speziell das Produktinteresse beziehungsweise die Produktanforderungen der Kunden verstehen.

Sollten Sie auf den Geschmack gekommen sein, dann erfahren Sie mehr zu diesem Thema in unserem Anwenderbericht.

Konstantklimaschrank KBF LQC

Vorteile

  • Reproduzierbarkeit
  • schnelle und präzise Befeuchtung
  • homogene Lichtverteilung
  • Einstellung exakter Klimabedingungen

Anwendung

  • Pharmazeutische Industrie
  • Lebensmittel- und Getränkeindustrie
  • Kosmetische Industrie

Produktanfrage Serie KBF LQC

KBF-LQC_240_OF_E6


Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren: